Black Jack

Jacky ist ein schweres Warmblut mit einem Stockmaß von 1,71m und wurde 2006 geboren. Er war 4jährig noch roh, wurde dann in Richtung Fahrpferd ausgebildet und nur wenig geritten. Seit September 2011 gehört er Düsterhöfts und wird nun langsam zum Voltigierpferd ausgebildet. Jack ist ein kindlich verspielter freundlicher Rüpel…

August 2013

Ein kleines ‚Sommerupdate’ von Jack: Er hat prima dazu gelernt und darf inzwischen im Ge­spann mit seinem Kumpel Gigant laufen. Die ersten Hochzeiten sind schon gefahren und Jack hat alles mit Bravour gemeistert, demnächst fährt er die erste Geländedistanz und Präsentation. Und im Alltag auf der Weide und bei der Arbeit an der Hand, im Westernsattel und auch im Barocksattel geht es ihm ebenfalls prima. Aber schaut euch einfach die Fotos an :)

Juni 2013

Jack wurde im Voltigieren zwar immer besser, aber er tat sich doch immer sehr schwer damit, lang am Stück zu galoppieren. Außertem fühlte er sich generell in Boxenhaltung nicht so wohl: Selbst wenn er morgens zwei Stunden auf die Weide kam, wurde er bis zu den Abendstunden schon wieder zappelig vor Langeweile. Und Ganztagsweide ist bei uns leider nicht möglich. So haben wir uns schließlich entschieden, ihn zu verkaufen, und haben nun ein sehr schönes neues Zuhause für ihn gefunden: Er steht jetzt in Königswinter bei Bonn, und lernt dort, vor der Kutsche zu laufen. Dazu hat er einen Kumpel, der fast genauso aussieht wie er und viel Weide :)

Mai 2012

Nachdem Jacky sich zwischenzeitlich ziemlich daneben benommen hat und einfach selbst bestimmen wollte, wann die Arbeit beendet ist, haben wir in der Ausbildung den ein oder anderen Schritt zurück gemacht. Doch seit Antje ihn regelmäßig reitet und die Weidesaison eröffnet ist, geht es wieder gut voran.

Inzwischen trainiert das A-Team im Wechsel auf Jack und auf Ganymed, so dass sie sich gegenseitig aneinander gewöhnen, Jack aber gleichzeitig nicht wieder überfordert wird.

Dezember 2011

Da es zur Zeit beim Training meistens so dunkel ist, dass man kaum schöne Fotos machen kann, hier ein kurzer Statusbericht:

Die ersten Wochen wurde Jacky nur ohne Voltigierer longiert, um erstmal Gleichgewicht zu schulen, Hilfengebung zu verstehen und Sich-Benehmen zu lernen.

Parallel dazu wurde er natürlich geritten, da hat er sehr schnell viel gelernt: Er kann inzwischen auf beiden Händen gut galoppieren und biegt meistens in die Richtung ab, in die der Reiter auch wollte. In den letzten Tagen wurde er etwas übermütig, also muss er jetzt wohl entweder mehr arbeiten oder weniger futtern …

Nun geht seit Anfang Dezember die Ausbildung mit Voltigierern weiter. Im Schritt und Trab geht das alles schon super, und im Galopp wird es jedes Mal ein bisschen besser :-)

Und zumindest ein kurzes Video gibt es:

September 2011

Fotos vom Paddock beim Vorbesitzer und von der Probezeit bei uns

News / Änderungen